Physiotherapie

Die Physiotherapie ist ein natürliches Heilverfahren zur Behandlung von Krankheiten. Der Begriff „physis“ hat seine Wurzeln im Altgriechischen und bedeutet: natürlich. So nutzen wir in unseren Behandlungen die natürlichen Anpassungsmechanismen des Körpers, um einerseits konkrete Störungen gezielt zu behandeln. Aber auch, um andererseits möglichen Störungen präventiv vorzubeugen.

Ziel unserer physiotherapeutischen Behandlungen ist es, Ihnen dabei zu helfen, präventiv als auch rehabilitativ, die Mobilität Ihrer Gelenke und Muskeln wiederherzustellen sowie Schmerzen zu lindern, welche durch Unfälle oder Operationen entstanden sind oder chronische Ursachen haben.

Wir kommen auch gerne zu Ihnen nach Hause.

Für alle Kassen und Privat.

Manuelle Therapie


Ziel der Manuellen Therapie ist es, durch die gezielte Bewegung das Zusammenspiel zwischen Muskeln, Gelenken und Bindegewebe gelenkschonend wiederherzustellen. Ihren Namen verdankt die Manuelle Therapie der spezifischen Behandlung mit den Händen. Spezielle Handgriffe und Mobilisationstechniken sowie gezielte Dehnungen und der Druck der Hände können.

  • Blockaden lösen
  • Muskelverspannungen abbauen
  • Muskulatur kräftigen
  • verkürzte Muskeln und Sehnen dehnen
  • Beweglichkeit wiederherstellen
  • Schmerzen lindern

Zur Manuellen Therapie gehört auch die Extensionsbehandlung. Hierbei werden Muskeln und Gelenke mit Kraft auseinandergezogen, gestreckt und gedehnt – anschließende Behandlungen können dadurch noch besser wirken. Die Extensionsbehandlung kann mit anderen Behandlungen kombiniert werden.

KMT – Klassische Massagetherapie


Die medizinische Massage kann Beeinträchtigungen des Bewegungsapparates behutsam lindern und die Muskulatur gezielt entspannen. Medizinische Massagen, wie auch die Colonmassage, welche eine Massage des Dickdarms durch die Bauchdecke ist, können zu einer gesunden Work-Life-Balance und Ihrem Wohlbefinden beitragen. In enger Abstimmung mit Ihnen, finden unsere Therapeuten, die Massage, die Ihnen wirklich guttut.

Hinweis: Bei einer Narbenbehandlung muss die Wundheilung zunächst vollständig abgeschlossen sein.

Wärmetherapie


Mit der Wärmetherapie, auch Thermotherapie genannt, machen wir uns die heilende Kraft der Wärme zunutze. Unter Einfluss der Wärme öffnen sich die Blutgefäße, so dass sowohl die Durchblutung wie auch der Stoffwechsel verbessert werden. So können wir mithilfe der Wärmetherapie als ergänzende Therapie zu einer physiotherapeutischen Behandlung:

  • Muskeln sanft entspannen
  • Schmerzen sanft lindern

Wir wenden in unserer Praxis drei verschiedene Wärmetherapien an:

  • Die Heißluft gilt als indirekte Wärme. Durch Bestrahlung mit flächigem Rotlicht werden Muskulatur und Gewebe erwärmt und dadurch die Durchblutung verbessert.
  • Direkte Wärme erfährt der Patient durch die Fangotherapie. Unser Naturmoor bzw. eine speziell erhitzte Mischung aus Heilerde werden direkt auf die schmerzenden Stellen aufgelegt. Diese Thermotherapie hilft bei Behandlungen von Schmerzen und nicht entzündlichen Erkrankungen
  • Die heiße Rolle bietet die Möglichkeit der lokalen Wärmeapplikation mit gleichzeitigem Massageeffekt. Der Therapeut behandelt mit einem speziell gerollten und mit heißen Wasser durchtränktem Handtuch.

Elektrotherapie


In der Elektrotherapie nutzen wir elektrischen Strom zur Behandlung von Schmerzen und chronischen Entzündungen. Die gezielten Stromimpulse, als ergänzende Therapie zu einer physiotherapeutischen Behandlung, können:

  • die Durchblutung fördern
  • die Muskelaktivität anregen
  • Schmerzen lindern
  • Stimulation des Nervensystems

Kinesiotaping


Beim Kinesiotaping kleben wir elastische Tapes nach einer speziellen Anlagetechnik über vorgedehnte Muskel- oder Gelenkzonen. Dadurch wird an diesen Hautarealen Spannung erzeugt oder minimiert. Wird nun der Muskel oder das Gelenk unter der getapten Hautstelle bewegt, kommt es zu speziellen Reizwirkung und infolge zu einer Anregung der Lymphe. Durch die hohe Elastizität der Kinesiotapes können die Gelenke weiterhin bewegt werden. So kommt es nicht zu den typischen Verspannungen aufgrund einer längeren Schonhaltung. So kann Kinesiotaping die Durchblutung fördern, den Stoffwechsel anregen sowie die Lymphgefäße entstauen und anregen.
Kinesiologie-Taping findet Anwendung bei:

  • Schulter
  • Ellenbogen
  • Handgelenk
  • Hüfte
  • Knie
  • Achillessehnen Problematik
  • Fuß
  • Narben/Hämatombehandlung
  • Lymphanagen Arm, Bein, Rumpf
  • Nacken und Schulter
  • im gesamten Rückenbereich

Fußreflex­zonenmassage


Bei einer Fußreflexzonenmassage wird der Fuß wie eine Landkarte in Zonen, so genannte Reflexzonen, eingeteilt. Jedes Organ sowie alle großen Muskel- und Knochenkomplexe spiegeln sich in exakt einer dieser Reflexzonen wider. Die Fußreflexzonenmassage basiert nun auf der Annahme, dass zwischen den Organen und Reflexpunkten Energien zirkulieren. Durch spezielle Handgriffe oder die Massage bestimmter Fußreflexzonen kann therapeutisch auf ein Organ positiv eingewirkt und Erkrankungen können gelindert werden. Die Reflexzonen sind unterteilt in:

  • Gehirn
  • Hypophyse
  • Kieferhöhe
  • Halswirbelsäule
  • Schilddrüse
  • Herz
  • Lunge
  • Leber
  • Magen
  • Bauchspeicheldrüse
  • Nieren
  • Sonnengeflecht
  • Gallenblase
  • Dünndarm
  • Dickdarm
  • Ganzes Bein
  • Beckenbereich

Haben Sie Fragen zu unserer Praxis oder Leistungen?

Ob vor oder nach einer physiotherapeutischen Behandlung in unserer Praxis:
Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen zu Heilpraktiker- Behandlungen und Naturheilverfahren.